Spät-Frostalarm März bis Mai


Die Agrarmeteorologie Luxemburg bietet ab sofort einen neuen Dienst für Landwirte, Obst-, Gemüse und Weinbauer an.

In wenigen Schritten zur automatischen Benachrichtigung bei Spätfrostgefahr von der oder den nächsten Wetterstationen. Um den Dienst zu nutzen sind für die individuelle Einrichtung ein Internetanschluss sowie für die Benachrichtigung ein Handy Vorraussetzung.

Was ist zu tun:
1.
Registrieren
2. Einloggen
3. Profil vervollständigen
4. Produkt = Frostalarm Luxemburg wählen

5. Station auswählen
6. Alarmwerte setzen
7. Speichern

1. Registrieren
Zunächst muss man sich bei der Agrarmeteorologie Luxemburg kostenfrei registrieren. Nach der Eintragung seines Namens oder eines Synonyms und der E-Mail Adresse, vergibt man sich ein Passwort. Zum Abschicken der Registrierung wird zunächst die Zeichenfolge in der Grafik eingegeben und dann abgeschickt. Nun folgt man den Anweisungen des Systems. Als Nächstes erhält man eine E-Mail mit den eingegebenen Daten und einem Link über den man sich authentifizieren muss, d.h. einfach anklicken.


Bereits nach einer kurzen Verarbeitungszeit ist man registriert und kann sich im System einloggen.


2. Einloggen
Nach dem Einloggen wird man auf seine persönliche Profilseite geführt. Dort werden die Handynummer sowie die Adressdaten hinterlegt. Die Handynummer wird für den SMS-Versand benötigt. Der SMS-Versand kann nur von professionellen Nutzer mit einer gültigen Betriebsnummer ausgewählt werden. Die Betriebsnummer muß in der Produkt-Maske eingegeben werden.


4. Produkt = Frostalarm Luxemburg wählen
Im nächsten Schritt wird das individuelle Produkt angelegt. Bei Bedarf können für mehrere Wetterstationen Warnschwellen definiert werden. Dazu legt man für jede Station einen Frostalarm an.
Die Warnschwellen können auf die Kultur und den Entwicklungszustand gesetzt werden. Es stehen jeweils die Lufttemperatur, die Feuchttemperatur und der Taupunkt in 2m und 20cm über dem Boden zur Verfügung, also insgesamt 6 Parameter. Die Warnschwelle lässt sich in 10tel-Schritten eingeben. Alle Parameter lassen sich kombinieren. Wenn eine der aus gewählten Bedingungen zutrifft, erfolgt die Alarmierung.




Bei Erreichen der vorgegebenen Warnschwelle wird stündlich in der Zeit von 20.00 Uhr bis 10.00 Uhr des Folgetages eine SMS mit dem aktuellen Werte an die hinterlegte Handynummer gesendet. 
Für eine Modifizierung oder Änderung der Warnschwellen und Wetterstationen kann man sich jederzeit auf sein Konto einloggen. 
Der Zeitraum für die Frostbewarnung ist bis Ende Mai begrenzt. 

Die Luxemburg-WetterSMS ist zunächst kostenfrei und kann über die Webseite 
www.agrimeteo.lu gebucht werden.



Der Dienst wird in Kooperation mit der Agrarmeteorologie Rheinland-Pfalz angeboten.


Agrarmeteorologie Luxemburg - www.agrimeteo.lu